© 2019 by Aufgeräumt & Eingerichtet. Proudly created with Wix.com

v o r h e r - n a c h h e r   &   s c h ö n e s

VORHER - NACHHER: Küche

04.04.2018

 

 

Die heutige VORHER-NACHHER Aufräumgeschichte einer Küche möchte ich gleichzeitig nutzen, um die wichtigsten Regeln für eine DAUERHAFT aufgeräumte Küche zu zeigen.

 

Ein ganz wichtiger Punkt vorneweg:

 

Es führt kein Weg dran vorbei, alles nach Kategorien zu sortieren (und auszumisten) und diese Kategorien auch in einem Bereich aufzubewahren. Also z.B. alles Geschirr in einem Schrank, nicht Tassen hier und Teller dort und Krüge und Gläser noch woanders, ......

 

Geschirraufbewahrung Oberschränke

 

VORHER                                                       NACHHER

 

Was tun, damit das Teller / Tassenchaos nicht gleich wieder ausbricht nach dem Ausmisten, Ordnen und Sortieren?

 

Die Zauberformel lautet: Mehr Unterteilung

 

Gerade in etwas älteren Küchenmodellen ist in den Schränken nur ein Einlegeboden vorhanden. Das führt manchmal zu wahren Stapelkünsten,  ungenutztem Raum  - und auch zu Unordnung: Denn der Teller ganz unten wird zwar noch rausgeholt, aber nach Benutzung alles wieder raus zu holen, um ihn wieder zu verstauen - das schon eher nicht und er wird oben drauf gestellt. Und wie die Geschichte weiter geht, kann man sich dann ausmalen.

 

Also Schränke unterteilen. Ich wähle dazu Regaleinsätze von Ikea (https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/60136623/ und https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80136622/, Werbung, allerdings alles selbst gekauft), die es in Schmal und Tief gibt, siehe oben.

Und dann sieht's aus und bleibt's ordentlich.

 

 

Gewürze, Tee und Co.

VORHER                          NACHHER


Auch hier lautet die wichtigste Regel Unterteilung:

In diesem Fall wieder mit einem Regaleinsatz und unterschiedlich großen Boxen (https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10335106/ und https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70177255/, Werbung siehe oben), in die loser Tee in großen Beuteln gewandert ist. Tee in Teebeuteln ist nun in eine ausrangierte Tupperdose, bei der eh der Deckel fehlte, sortiert. Außerdem haben wir den am meisten verwendeten Gewürzen schöne Gewürzgläser (https://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40113613/) verpasst und den anderen Gewürzen ebenfalls eine Box gegönnt.

 

Der größte Vorteil - man muss nicht immer den ganzen Schrank putzen, wenn das mal fällig ist, sondern nimmt einfach die Box raus, putzt die Box und den Boden und räumt alles wieder ein. Das geht doch deutlich schneller, als wenn erst das Tütenchaos raus geräumt werden muss.

 

Gleichzeitig sind noch Essig  und Öl in den Schrank gewandert, die standen vorher nämlich auf der Arbeitsfläche und das führt zum nächsten Punkt:

Die Arbeitsfläche

VORHER                                           NACHHER

 .....muss immer soweit wie möglich LEER geräumt sein!

 

  • Erstens um einfach freie Fläche zum Arbeiten zu haben.

  • Zweitens wirkt eine freie Fläche, luftiger und leichter.

  • Drittens wirken schöne Dekoelemente, wie hier nun der Drahtobstkorb oder auch die schönen Holzschneidbretter viel besser.

  • Viertens bleibt die Ordnung länger, da es, wenn eh schon viel rum steht, auch schon egal ist, wenn man noch was dazu stellt. Ist die Fläche aber leer, fällt das sofort auf.

Die Unterschränke

VORHER                                           NACHHER

Die Tiefe der Unterschränke birgt das Problem, dass eigentlich nur ins Auge fällt, was vorne steht. Hinten fristen dann gern (abgelaufene) Lebensmittel, Topfdeckel, Auflaufformen,..... ein ungesehenes und unbenutztes Dasein. Das löse ich ebenfalls mit langen, schmalen Boxen, die als Ganzes herausgezogen werden können.

 

VORHER                                           NACHHER

 

 

VORHER                                           NACHHER

 

Was hat es gekostet ?

Diese Frage erreicht mich öfter und daher beantworte ich sie nun gleich mal in diesem Beitrag.

 

Für diese Aktion haben wir gemeinsam gut 4 Stunden gebraucht.

Für die Möglichkeit der Veröffentlichung der Vorher - Nachher Geschichte auf meiner homepage und der Bewerbung des Beitrags auf social media gewähre ich einen Nachlass von 15 % auf den Arbeitspreis (siehe Leistungen und Preise - Gutschein & Co.).

 

Kosten für diese Aktion waren also 4 Stunden à 25,50 € ( 30 € regulärerer Stundensatz minus 15 %) =102,00 €. Hinzu kamen hier noch Fahrtkosten und Kosten für die Regaleinsätze, Aufbewahrungsboxen, etc.. Hier habe ich eine Auswahl besorgt und dem Kunden nach Wunsch zum Selbskostenpreis weiter gegeben.

So, und nun nochmal das Ganze in einer Diashow, viel Spaß damit:

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

How to...... Anleitung....WIE ICH EINE(N TEIL EINER) WAND IN EINER ANDEREN FARBE STREICHE

November 13, 2019

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge

October 16, 2019

Please reload

  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

Mein Name ist Andrea.

Als Ordnungsprofi helfe anderen Menschen, Ordnung und Struktur in ihre Wohnung und ihr Leben zu bringen und damit schöner zu wohnen.

Mehr  über mich

A n d r e a   K r a n i g
  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • YouTube Social  Icon