Darf ein Büro "zu schön" sein?

I WERBUNG I



Den ein oder anderen Arbeitgeber wird es schon geben, der der Meinung ist,

ein Büro muss nicht schön sein,

hier muss "NUR" gearbeitet werden

und die Mitarbeiter sind ja zum Arbeiten da und das ist ja schließlich kein Wunschkonzert.


Totschlagargument. Soweit, so gut. Oder auch NICHT GUT!


Mir stellen sich da alle Nackenhaare und Zehennägel und was weiß ich noch alles auf, denn

wieviel besser lässt es sich denn bitte arbeiten,

wenn das Umfeld stimmig und schön ist?

Ich persönlich fühle mich dann innerlich ganz aufgeräumt - abgesehen davon muss natürlich das "außen", also in dem Fall das Büro so organisiert sein, dass alles seinen Platz hat und damit das Aufräumen eine Sache von ein paar Minuten ist.


Ich schaffe es oft Abends nicht mehr, meinen Schreibtisch aufzuräumen, weil ich immer bis zur letzten Minute (das heißt bis ich kochen muss) am Rechner sitze und noch irgendwas fertig machen will.


Bevor ich aber am nächsten Tag los starte, räume ich kurz auf, sortiere Unterlagen ein und richte mir meinen Arbeitsplatz schön her, mache vielleicht eine Kerze an und koche mir ne' Tasse Tee. So sieht mein privater Arbeitsplatz aus:




Zurück zum Thema:


Gott sei Dank gibt es Arbeitgeber, die das anders bzw. genauso sehen wie ich. Die über ein schönes Büro ihre Wertschätzung für ihre Mitarbeiter ausdrücken und bereit sind, hierfür und darin auch zu investieren.


Dass man für ein schönes Büro

KEIN VERMÖGEN

ausgeben muss und man auch mit bereits vorhandenen Büromöbeln eine umfassende und umwerfende Wirkung erzielen kann, zeigt mein schöner Auftrag von Homeinstead Seniorenbetreuung Würzburg:


Ganz kurz: Homeinstead Seniorenbetreuung Würzburg bietet hilfs- und pflegebedürftigen Menschen vertrauenswürdige und einfühlsame Betreuung und Pflege zu Hause.





So sah das Büro vorher aus:





Was wurde verändert und was ist geblieben?

Geblieben sind:


  • Zwei Schreibtische mit zugehörigen Stühlen

  • ein hoher Büroschrank

  • Bilder an der Wand

  • ein Rollcontainer

  • ein Schiebetürenschrank



Was wurde verändert und was kam neu dazu?


  • Die Wand um das Fenster wurde gestrichen (Farbe siehe unten unter "Das will ich auch - wo gibt's das?).

  • Die Möbel wurden anders im Raum angeordnet.

  • Eine Sitzecke mit Sessel, Beistelltisch und Teppich für externe Mitarbeiter und Kunden ist entstanden.

  • Bilder kamen neu dazu.

  • Wandregale wurden angebracht.

  • Weiße, einheitliche Ablagesysteme wurden eingeführt.

  • Schreibtschleuchten bringen gemütlicheres Licht.

  • Vorhandene Bilder wurden anders angeordnet.

  • Ein zweiter Rollcontainer ist eingezogen.



So sieht das Büro jetzt aus:




Ich finde wieder einmal

KLEINER Aufwand (finanziell und zeitlich) - GROßE Wirkung


Ich grüße Euch herzlich und wünsche Euch viel Spaß und Erfolg bei Euren Projekten!


Andrea



DAS WILL ICH AUCH -

W O G I B T ' S D A S ?




Von links oben nach rechts unten (wenn man auf die Zeile klickt, geht der jeweilige link auf):


  1. VEDBO Sessel von IKEA

  2. LOMVIKEN Biderrahmen von IKEA

  3. Alpina Feine Farben ELEGANTE GELASSENHEIT

  4. Beistelltisch LISABO von IKEA

  5. Wandregal LISABO von IKEA

  6. GRADVIS Vase rosa von IKEA

  7. SUCCULENT Pflanze klein von IKEA

  8. SUCCULENT Pflanze groß von IKEA

  9. STONESE Teppich rund elfenbeinweiß von IKEA

  10. Arbeitsleuchte ARÖD von IKEA

  11. "OPA." Bild von POSTERLOUNGE

  12. KVISSLE Briefablage von IKEA

  13. SOARÉ Platzset von IKEA


209 Ansichten
HALLO
Ich bin
Andrea
  • Facebook
  • Instagram
ABONNIERE
MEINEN
Newsletter

© 2020 by Aufgeräumt & Eingerichtet. Proudly created with Wix.com