• Andrea

Neue Farbe: (relativ) kleiner Aufwand - große Veränderung - finde ich


Heute eine VORHER - NACHHER Geschichte aus meinem eigenen ZuHause.

Im Wohnzimmer hatten wir jetzt lange Zeit - also für meine Verhältnisse auf jeden Fall eine EWIGKEIT, eine Wand in dunkelrot gestrichen.

Daran hatte ich mich schon länger wirklich satt gesehen, aber erstens habe ich den Aufwand gescheut, die Wand neu zu streichen und zweitens hatte ich einfach keine Idee, welche neue Farbe es denn dann werden sollte.

Aber jetzt - tadaa - habe ich sie gefunden: meine neue Lieblingsfarbe: "Sanfter Morgentau", ein blasses Grau Grün. Und dann hatte ich auch die nötige Motivation, mich an's Wandstreichen zu machen.

So - und hier seht Ihr den Weg zur neu gestrichenen Wand:

Und ich muss sagen, so groß war der Aufwand gar nicht. Da die Farbe qualitativ sehr hochwertig ist, hat einmal streichen sogar gereicht, um die rote Farbe abzudecken. Da ich ein Pad-System zum streichen nutze (und KEINE Rollen), spritzt wirklich nichts beim Streichen, so dass ich nichts abkleben musste. Lediglich die Fußleisten und Steckdosen habe ich abgeschraubt, und dabei die Gelegenheit genutzt, beides gleich gründlich zu reinigen. Alles in allem würde ich sagen, dass ich für die Wand nicht mehr als 3 Stunden gebraucht habe.

Und mit der neuen Wandfarbe konnte ich nun auch das niedliche kleine Regälchen endlich aufhängen, das oben zu sehen ist. Ich hatte es schon eine ganze Weile, aber mit der roten Wand hat es mir einfach nicht gefallen.

Die Wandfarbe habe ich dann noch an zwei anderen Stellen verarbeitet, weil sie mir so gut gefallen hat:

So - hat Euch jetzt auch das Veränderungsfieber gepackt? Na dann, ..... viel Erfolg wünscht Euch

Andrea


296 Ansichten
HALLO
Ich bin
Andrea
  • Facebook
  • Instagram
ABONNIERE
MEINEN
Newsletter

© 2020 by Aufgeräumt & Eingerichtet. Proudly created with Wix.com